Vomiting World

29. Dezember 2009 von Chris

figure#8(click the pix) Noch haben wir 2009, doch die nächsten Ereignisse im Januar 2010 stehen praktisch vor der Tür. Deshalb weisen wir heute schon auf die Ausstellung »Vomiting World« der Künstlerin Susanne Junker hin, die ab dem 16.01.2010 in der Galerie TEAPOT in Köln zu sehen sein wird.

Susanne Junker lebt und arbeitet in Shanghai und Paris. Ihre Arbeit führte sie als Model zunächst vor die Kamera und inzwischen als Fotokünstlerin dahinter. In ihren seriellen Farbfotografien spielt sie zahlreiche Rollen, um sich mit Themen wie Macht/Machtlosigkeit und speziell mit der Situation der Frau in verschiedenen Gesellschaften auseinanderzusetzen sowie für mehr Freiheit und Selbst-bestimmung einzutreten. Ihre eigenen Erfahrungen in der schnellstlebigen Mode- und Modelwelt sind dabei eine wichtige Basis ihres Schaffens.

Mit den Serien »Figures for the base of a Crucifixion« von 2008 und »Me You Sex Friend Want« von 2007 bearbeitet Susanne Junker die Themen Unterdrückung und Stilisierung der Frau als Sexsymbol in Alltag und Medien. In ihrer Serie »Geiles Globales Gesicht« schlüpft sie in verschiedene Rollenbilder und klassische Masken der traditionellen Peking-Oper, die sonst ausschließlich Männern vorbehalten sind.

Wir haben vorab einige ihrer Werke zusammengestellt. Hier noch ein kleiner Gruß von Thomas Palme, der im November bei stageBack in Shanghai ausgestellt wurde.

FacebookTwitterGoogle+