Tag: Liebe

Inspiration Lounge_going public #1 | Interview mit Wilhelm Schlote

17. August 2014 von Kerstin

wilhelm(wilhelm schlote_zeichner)

Last but not least stand bei unserer ersten Inspiration Lounge_going public der Zeichner und Künstler Wilhelm Schlote Rede und Antwort über die langjährige Liebesbeziehung zu seinem legendären Strichmädchen, die ihn nach wie vor in Bewegung hält.

warmup(kurze stärkung)

»Wilhelm, wann entbrannte denn Deine Liebe zum Strichmädchen?«, war meine erste Frage. »Das ist schon einige Jahre her, es begann in den 70er/80er Jahren. Nach einer langen persönlichen Entwicklung in den Bereichen Kunst, Philosophie und Literatur, nach vielen Zeichnungen und Büchern, die ich bis dahin herausgebracht hatte und natürlich nach meiner Erkenntnis, dass meine große Leidenschaft den Kinderzeichnungen gilt, da war es auf einmal da bzw. in meinem Kopf und in meinem Herzen, das erste meiner Strichmännchen. Ich musste es nur noch zu Papier bringen. Kurz darauf folgte dann natürlich das Strichmädchen.«

»Und beide sind dann gemeinsam und unmittelbar ein großer Erfolg geworden?«, will ich wissen.

»Nein, sind sie nicht. Im Gegenteil. Die Menschen waren meine Schlote-Karten gewöhnt und wollten nichts anderes von mir sehen. Nun hatte ich aber meine Familie zu ernähren und daher musste ich mich bewegen, d.h. mir einen Weg einfallen lassen, Strichmännchen und Strichmädchen doch zu etablieren. Es war nicht leicht, und schließlich habe ich die beiden in eine andere Idee, meine Stadtplakate, integriert und den Menschen immer wieder präsentiert. So lange, bis die Leute dann mit der Zeit richtig Gefallen daran fanden.«

intro(feyntuning)

Nächste Frage: »Du sprachst gerade von Bewegen, und ich weiß, dass auch Bewegung aktuell ein großes Thema in Deiner Arbeit ist. Kannst Du uns mehr davon berichten?«

»Also, es geht dabei einerseits darum, dass es immer Aufwand und, wenn Du so willst, Bewegung kostet, Deine eigene Idee zu realisieren und durchzusetzen. Das muss einfach mal gesagt werden. Viele scheuen aber den Aufwand und den Weg, auch, weil man ja heute oft gesagt bekommt, dass man es sich doch einfach machen soll. Nur: so bleibt man auf den ausgetretenen Wegen, statt für das zu kämpfen, was einem wirklich am Herzen liegt.

interview(lesung)

Dazu kommt: sich zu bewegen, mit Körper und Geist, hält uns fit. Das wissen wir schon lange. Trotzdem bewegen sich viele Menschen heute immer weniger. Neben dem sich Bewegen für die eigenen Ideen, das sich immer lohnt, wenn man sein eigenes Leben und nicht das anderer Leute leben will, habe ich noch ein anderes schönes Beispiel. Es passt zum Thema des heutigen Abends, der Liebe.

lesung(interview)

Ich sah neulich eine Dokumentation über Online-Partnervermittlungsportale. Darin saßen zahlreiche Menschen zuhause auf dem Sofa und verbrachten viel Zeit damit, eigene Online-Profile zu erstellen und diejenigen anderer zu lesen. Ich möchte damit nicht sagen, dass solche Dinge niemandem helfen. Doch ich denke, es wäre für viele Menschen schöner, mehr auf sich selbst zu vertrauen und sich die Mühe zu machen, mal raus aus der eigenen Wohnung, raus aus dem gewohnten Umfeld zu gehen. Sie träfen dort auf andere Leute, die sie mit der Zeit wieder mit anderen bekannt machen uns so weiter.

neugierde(faszination)

Deshalb hat mir auch der Schluss der Dokumentation gut gefallen. Da saß ein junger Mann, und neben ihm war eine schöne, junge Frau zu sehen. Er erzählte, dass er über zwei Jahre eine Partnerin über Online-Portale gesucht hatte, was sehr kostspielig war – ohne Erfolg. »Aber neben ihnen sitzt doch nun Ihre Frau?, fragte der Reporter. »Ja«, sagte der Mann, »sie ist meine große Liebe, und wir haben uns drei Straßen von meiner Wohnung entfernt kennen gelernt, als ich nach langer Zeit beschlossen hatte, einen Spaziergang im Viertel zu machen.«

Ich sage Euch: Bewegung ist es – für die eigenen Ideen, die Liebe und einfach das ganze Leben.

FacebookTwitterGoogle+

Inspiration Lounge_going public #1 I Interview mit Petra Martinez, René Stessl

13. August 2014 von Kerstin

rené stessl, petra martinez | steinbock & eden(rené stessl, kerstin döweler, petra martinez_warming up)

Unsere erste Inspiration Lounge_going public startete mit dem Interview mit Petra Martinez und René Stessl von Steinbock & Eden bzw. mit Einblicken in die noch brandaktuelle Gründungsgeschichte ihrer Unternehmung, bei der u.a. auch ein Oberkellner aus dem Wiener Prater eine wichtige Rolle spielte. Er prophezeite Petra und René nämlich vor geraumer Zeit nicht nur: »aus euch beiden wird noch was«, er legte mit dieser weisen Voraussicht wohl auch einen Teil des Grundsteins zu der einzigartigen Mischung von Ideen, Skills, Herz und Humor, die heute Steinbock & Eden ausmachen.

petra martinez, rené stessl(yep_gut drauf)

Gefragt nach dem besonderen Etwas von Steinbock & Eden antworteten die beiden Gründer dann auch: »Neben der Zutat Liebe ist es vor allem die wirklich breite Aufstellung, die wir haben. Während Petra als Galeristin und PR-Profi ihr Know-how in Kunstbetrieb und Kommunikation einbringt, steuere ich als Künstler und Koch meine Ideen und Skills bei. So können wir für jeden Kunden von Happening bis Catering aus einer ganzen Menge von Möglichkeiten schöpfen. Dazu kommt: da wir beide nicht darauf angewiesen sind, nur mit Steinbock & Eden unser Geld zu verdienen, steht immer das, woran wir Freude haben, im Vordergrund. Wir müssen keine Aufträge annehmen, die wir eigentlich nicht machen wollen. Das ist ein großer Vorteil, der uns Freiheit gibt, und auch die Basis für gute Ideen sowie dafür ist, dass uns die Begeisterung an der Zusammenarbeit nicht ausgeht.«

interview(das interview inspirierte)

Das scheinen auch die Kunden zu spüren, denn als ich Petra fragte, wie denn das Feedback sei, ist ihre Antwort: »Die sind ganz glücklich, auch weil sie beispielsweise bei einem Catering von Anfang an den kompletten Zubereitungsprozess mitverfolgen können. Wir liefern nämlich die Speisen nicht fertig an, wir bereiten sie, wenn nötig über mehrere Tage, immer frisch vor Ort zu. Wer will, kann also vorab schon dabei sein, mal in die Töpfe schauen und probieren. Das baut für alle eine ganz andere Beziehung dazu auf und, ja, auch dabei kommen die Zutaten Leidenschaft, Zusammensein, Neugierde, Begeisterung und natürlich Genuss ins Spiel.«

interview, gäste(aufmerksamkeit)

»Wie geht es weiter bei Steinbock & Eden?«, ist meine letzte Frage. »Wir haben keinen Businessplan, der uns eine bestimmte Vorgehensweise vorschreibt«, meint René, »wir schauen einfach, was als Nächstes kommt, das unsere Herzen bewegt.«

publikum

(noch mehr aufmerksamkeit)

Na, dann schau’n wir auch mal und bleiben dran.

FacebookTwitterGoogle+

Inspiration Lounge_going public #1_Liebe und Skills

24. Juli 2014 von Kerstin

steinbock(kerstin döweler, petra martinez_steinbock + eden)

Wir freuen uns, im Rahmen unserer ersten Inspiration Lounge_going public am 08. 08.2014 ab 19.30 Uhr in der Stilbude in Köln Petra Martinez und René Stessl, die Gründer von Steinbock + Eden, als Interviewpartner mit dabei zu haben.

Von dem englischen Philosophen und Kunsthistoriker John Ruskin stammt das Zitat »Wenn Liebe, Ideen und Skills zusammenwirken, erwarte ein Meisterwerk.« Nicht nur, wer das Zitat  kennt, weiß: Liebe ist die ganz große Emotion und Verbundenheit, die so manche verwirrt, viele andere beflügelt und für die allermeisten das Leben erst richtig lebenswert macht. Doch Liebe kann natürlich auch der Ausgangspunkt und die ganz besondere Zutat einer Unternehmung sein, und genau das ist der Fall bei Steinbock + Eden.

Die Kunst war es, die Petra Martinez und René Stessl, den Erfinder des 1hourrestaurant, einst zusammenführte. Und auch heute spielt sie eine große Rolle in der Verbindung Steinbock + Eden, die gleich 4Ks vereint: Kunst, Kultur, Kochen und Kommunikation. Die Kombination der Persönlichkeiten und Skills von Petra Martinez und René Stessl bringt von Ausstellungen und Happenings über außergewöhnliches Catering bis hin zu begleitenden Public Relations Leistungen mit dem besonderen Etwas zustande. Ganz sicher auch, weil bei dem Paar hinter Steinbock + Eden sowohl die Liebe zu guten Ideen an den Schnittstellen von Kunst und Ökonomie wie auch zur eigenen (Zusammen-)Arbeit immer mit von der Partie ist.

eden-586x440(rené stessl_steinbock + eden)

Was es mit dem Namen Steinbock + Eden auf sich hat und wie es gelingt, anderen Menschen neben neuen Blickwinkeln und leckerem Essen auch die Zutat Liebe erlebbar zu machen, die so oft fehlt – davon erzählen uns die beiden im Live-Interview.

Steinbock + Eden zu Gast in der Inspiration Lounge_going public.


Inspiration Lounge_going public #1
Freitag, 08. August 2014  ||  ab 19.00 Uhr  ||  stilbude, Bonner Str. 69, Köln

 

 

FacebookTwitterGoogle+