Tag: Kunst

In den Süden und zurück

25. November 2009 von Kerstin

boris becker_nachtsichtWenn das Wetter so trübe dreinschaut wie momentan, sucht man ja gerne nach Anlässen, die es lohnen, Schirm, Charme und Melone zu greifen, um neue, spannende Eindrücke zu sammeln.

Ganz in diesem Sinne sind auch wir in dieser Woche noch unter-
wegs. Am Donnerstag, den 26.11.2009, beginnt die umfangreiche Retrospektive von Boris Becker mit der Vernisssage in der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur in Köln. Im Rahmen der Ausstellung werden Arbeiten gezeigt, die zwischen 1984 und 2009 entstanden sind.

Am Freitag ab Richtung Heidelberg, wo wir, bei hoffentlich bestem Wetter, ein neues Interview aufzeichnen werden. An dieser Stelle Grüße an Ceren Meissner, die dieses Interview angeregt hat. Mehr wird noch nicht verraten.

Am Sonntag, den 29.11., gibt es wieder jede Menge Sehenswertes: Die Galerie Heinz Holtmann in Köln zeigt Arbeiten von Boris Becker. Die Ausstellung »Nachtsicht« wird ab 14 Uhr eröffnet.

FacebookTwitterGoogle+

Von keinen Hosenträgern und Ordnungsbehörden

22. November 2009 von Chris

teapot_start(click the pix) Freitag abend. Cologne Contemporaries. Die Gallery-People machen sich auf den Weg. Wir schauen vorbei.

Erster Stop: teapot. Die neue Ausstellung von Martin Desseker. Lutz im Anzug statt mit Lorbeerhosenträgern. Nette Stimmung. Biologisch einwandfreie Getränke gestalten den Abend angenehm.

So gegen 22.00 Uhr. Party at the Temporary Gallery Cologne. Feucht, warm und voll. Soundzzz good. Vinyl-Helden. Sympathisch.

Leute: Die üblichen Verdächtigen. Alle machen irgendwas mit Medien. Drinnen geht gar nicht. Es sei denn, man liebt das Vietnam Feeling. Draussen ist es ganz lustig. Menschen mit Bieren vertreiben sich die Zeit.

So gegen Mitternacht kommen die Cops und das O-Amt. Lustige Gespräche an der Tür, wegen der Musik und so. Ergebnis: 35.- €  wg. Ordnungswidrigkeit und ein fröhliches Blitzgewitter mit den Digis und den IPhones. Alles in allem unterhaltsam.

FacebookTwitterGoogle+

Boris Becker »Fakes«

21. November 2009 von Chris

ausstellungsbild_boris becker(click the pix) Diese Woche interviewten wir den Künstler und Fotografen Boris Becker während der Druckabnahme zu seinem neuen Kunstband »Fakes«.

»Fakes« beschäftigt sich mit Objekten, die beim Zoll auffielen,
weil sie Schmuggelgut enthielten – von Kokain bis zu Bauteilen
für Mittelstreckenraketen. Boris Becker zeigt damit nicht nur,
dass Dinge oft nicht das sind, was sie scheinen. Er gibt auch einen fotografischen Einblick in die Weiten menschlichen Ideenreichtums, die geradezu unbegrenzt erscheinen, wenn es darum geht, etwas Verbotenes zu tun.

Das Buch wird am 26.11.09 bei der Ausstellung Boris Becker, Photographien 1984 – 2009, SK Stiftung Kultur, erstmalig präsentiert. Es erscheint in dem für außergewöhnliche Kunstbücher bekannten Verlag Lim & Asmuth Publishers.

Boris Becker erzählt im Interview – exklusiv für die Inspiration Lounge – was ihn bei seiner Arbeit motiviert, wie die Ideen zu seinen Motiven entstehen und warum sich selbst die Zoll-
fahndung von dem Projekt »Fakes« begeistern ließ.

Das Interview erscheint demnächst hier.

holtmann, cologne
amador
, new york, etc

FacebookTwitterGoogle+

Im Westen was Neues: Cologne Contemporaries

19. November 2009 von Kerstin

Cologne Contemporaries Logo(click the pix) Liebe Freunde der Inspiration Lounge,

wer am Wochenende in Köln weilt und sich – Herbststürme hin oder her – nach frischem Wind sehnt, dem seien die CC Cologne Contemporaries an’s Herz gelegt.

Kölner Galerien zeigen jede Menge Zeitgenössisches. Los geht’s
am 20.11., 18-21 Uhr mit Eröffnungsveranstaltungen und Galerien-
rundgang. Ab 22.00 Uhr ist Party angesagt. Und natürlich ist auch am 21. und 22.11. noch viel Sehenswertes zu erleben.

Also, auf geht’s. Schließlich versammeln die Lettern CC auch in anderen Teilen der Welt
on- und offline schon seit Jahren die Newcomer und großen Namen, Künstler, Geeks sowie DIY-Fans.

FacebookTwitterGoogle+

glatt vs. griffig

19. Oktober 2009 von Chris

koelnberg_downunderIn der neuesten Ausstellung des Künstlers Andreas Hirsch Psycho Flora, Fotografien, experimentiert Hirsch mit Pflanzen, Schablonen und der Dunkelkammer. Architektonische Elemente werden mit Kakteen und anderen floralen Dingen kombiniert. Gelungen. Empfehlenswertes, ebenfalls von Andreas Hirsch: China Triplet, Fotografien + Zeichnungen, erschienen bei Darling Publications.
Hirsch lehrt an der Kunsthochschule für Medien Köln künstlerische Fotografie.

Timothy Shearer kuratiert im nagelneuen Kunstverein Koelnberg die aktuelle Ausstellung Strassengedanken revisted von Michael Conrads und Tillmann Terbuyken zusammen mit Jens Mentrup und Richard Schneider. Frische Luft aus Hamburg. Nette Location.

FacebookTwitterGoogle+