Tag: Inspiration Lounge

Claudia Warda

16. Oktober 2013 von Chris

claudia warda
(Claudia Warda)

zweiTnuTz Textilunikate ist ein re-design-Projekt mit sozialem Engagement, eine Umarmung von nicht mehr Gebrauchtem und Perfect-/ Imperfect-Design. Hochwertige Leinen- und Baumwollstoffe, die nur zur Kollektionsarbeit und für Päsentationszwecke hergestellt werden, gelangen nicht zum Endverbraucher. Man nennt sie pre-consumer material (waste, deutsch: Abfall).

Die Dipl. Ing. Textilgestalterin Claudia Warda gründete zweiTnuTz, um die Bestimmung dieser Stoffe entscheidend zu erweitern: Belgische Leinenweber und deutsche Textilverlage unterstützen zweiTnuTz mit Musterstoffen. Beschäftigte einer Werkstatt zur beruflichen Rehabilitation und Eingliederung fertigen daraus Wohnaccessoires und haben einen großen Anteil an der Gestaltung der Unikate, die so ihr Perfect-/ Imperfect-Design erhalten. Den gestalterischen Rahmen gibt Claudia Warda vor. Ein wegweisendes Projekt, bei dem Glück und Wohlbefinden vom ersten Stoffkontakt der Designerin bis zum Nutzen der Produkte durch den Verbraucher im Vordergrund stehen.

FacebookTwitterGoogle+

Thomas Fuhlrott

16. Oktober 2013 von Chris

thomas fuhlrott
(Thomas Fuhlrott)

Thomas Fuhlrott hat mit zait in gekonnter Verbindung ökonomischer, sozialer, ökologischer und kultureller Parameter eine andere Art entwickelt, Olivenöl zu handeln. Ein Schwerpunkt des zait-Konzepts ist der Gedanke der Reduktion. Ein übersichtliches Sortiment von Olivenölen ermöglicht die umfassende Begleitung und Kontrolle der Produkte vom Anbau bis hin zum Versand. In enger Zusammenarbeit mit den Produzenten im Mittelmeerraum wird bestes Öl geliefert, statt dem Zeitgeist folgend immer mehr fragwürdige Produkte auf den Markt zu werfen, deren Kosten sich vor allem durch Marketingkosten erklären. Das Prinzip des Jahresvorrats und ein bankenunabhängiges Finanzierungskonzept unterstreichen die Vorausdenkerrolle von Thomas Fuhlrott. Mit zait verbindet er viele Menschen aus verschiedenen europäischen Ländern – Produzenten, die Qualität erzeugen, Olivenölfans und –experten etc. Eine schöne und persönliche Art, Europa näher zusammenzubringen.

FacebookTwitterGoogle+

Loslassen – Loslegen

10. Oktober 2013 von Chris

Bionade Peter Kowalsky(Peter Kowalsky)

Wir freuen uns, den Unternehmer Peter Kowalsky, Mitentwickler und Mitbegründer von Bionade, bei unseren Inspiration Lounge TALKS am 29. November 2013 mit dabei zu haben.

Das alkoholfreie Erfrischungsgetränk Bionade entwickelte sich zu Beginn des neuen Jahrtausends vom unbekannten Newcomer aus der Rhön zu einer internationalen Erfolgsgeschichte. Peter Kowalsky ist einer der Mitentwickler des Getränks und war seit 1997 als geschäftsführender Gesellschafter der Firma Bionade International GmbH verantwortlich für Forschung, Marketing und Vertrieb. Im Jahr 2012 verkauften er sowie die anderen Mitglieder der Familie Kowalsky ihre Anteile an Bionade. Seit diesem Zeitpunkt stellt Peter Kowalsky sein Know-how im Rahmen der Initiative Sustainable Business Angels jungen Unternehmern zur Verfügung und arbeitet inzwischen ebenfalls an neuen, eigenen Projekten.

Wer, wie Peter Kowalsky, über 20 Jahre für die Entwicklung, den Aufbau und Erfolg eines Produkts und einer Marke gearbeitet hat, der weiß, was es heißt, eine Idee umzusetzen und dafür steinige Wege zu gehen. Da ist die Startphase, in der niemand außer einem selbst daran glaubt, dass es gelingen kann. Dann das Zweifeln, weil der Zeitgeist der 1990er Jahre nach allem möglichen verlangt, nur nicht nach einer Öko-Brause. Kaum im neuen Jahrtausend, vermeintlich über Nacht, der große Erfolg mit zugehörigen Nebenwirkungen, beispielsweise zahlreichen Auszeichnungen wie Ökomanager des Jahres, Mittelständler des Jahres etc. Schließlich: der Ausstieg aus dem selbst gegründeten Unternehmen mitsamt Abschied von einem Produkt und einer Marke, die unmittelbar mit der eigenen Familie und der eigenen Person verbunden sind..

Wer das alles erlebt hat, kann davon berichten, wie es ist, von einer Idee und einer Entwicklung loszulassen, deren Dauer fast die Hälfte des eigenen Lebens ausmacht. Geht das überhaupt? Loslassen, in einer solchen Situation? Es ist nicht nur zu schaffen, sagt Peter Kowalsky, sondern auch notwendig: » Du kannst dich nicht ewig an Dingen bzw. nur an Erreichtem festhalten. Das Leben geht weiter, die Welt ändert sich. Diesen Wandel, überhaupt die Änderungen um sich herum nicht als Übel, sondern als eigene Entwicklungsmöglichkeiten wahrzunehmen, das ist wichtig. Es geht darum, sich das bisher Gelernte bewusst zu machen,  es auch zu hinterfragen und dann in neuen Kontext zu bringen – und natürlich geht es genauso um die Frage, welche Positionen und Werte man sich dabei bewahrt.

Was geht, was bleibt, was kommt also? Wir freuen uns auf das Live-Interview mit Peter Kowalsky bei den Inspiration Lounge TALKS über die positiven Seiten von Veränderungen und die Möglichkeiten, mit den eigenen Ideen für sich selbst und darüber hinaus Besonderes zu bewegen.

 

FacebookTwitterGoogle+

Boris Becker, Christoph Gottwald

20. September 2013 von Chris

boris_chris
(Boris Becker, Christoph Gottwald)

Der Fotograf und Künstler Boris Becker gehört zu den wichtigsten Vertretern der deutschen Fotografieszene. Zwischen 1982 und 1984 studierte er an der Hochschule der Künste in Berlin, danach bis 1990 bei Bernd Becher an der Kunstakademie in Düsseldorf. Seine Arbeiten werden national und international in Galerien und Museen ausgestellt. 2012 gründete Boris Becker den Sprungturm Verlag, in dem seitdem zahlreiche Kunstkataloge und Publikationen zu Ausstellungen im Sprungturm, Köln, Raum für Kunst, Mode, Buch, Design und Film entstanden sind.

Christoph Gottwald studierte Literatur- und Sozialwissenschaften in Köln, wo er auch heute noch lebt und als freier Autor arbeitet. Er schrieb bereits über 100 Drehbücher für verschiedene TV Produktionen sowie sieben Bücher. 1984 veröffentlichte er seinen ersten Kriminalroman mit dem Titel Tödlicher Klüngel, der zum Startschuss der Buch-Reihe Köln-Krimi wurde. 2010 erschien »Blütenträume, die unglaubliche Geschichte des Geldfälschers Jürgen Kuhl«.

Mit dem Film baddoginapark.com, ihrem ersten gemeinsamen Projekt, stellen Christoph Gottwald (Buch, Regie) und Boris Becker (Kamera,Ton) die (vermutlich?) weltweit erste Talk Story vor. Es ist eine fiktive, im Dokumentarstil von 33 interviewten Personen erzählte Geschichte. Die Darsteller sind authentisch besetzt. Um die suggerierte Glaubwürdigkeit zu erhöhen, spielen einige bekannte Persönlichkeiten (u.a. Gerd Köster, Daniel Hug, Walther König, Tom Gerhardt) in baddoginapark.com sich selbst.

Im Rahmen eines Live-Interviews bei den Inspiration Lounge TALKS 2013 #II werden Christoph Gottwald und Boris Becker darüber berichten, wie es ihnen mit vielen guten sowie oft ganz naheliegenden und wohl gerade deshalb außergewöhnlichen Ideen gelungen ist, in erstaunlich kurzer Zeit den abendfüllenden Film baddoginapark.com zu realisieren.

FacebookTwitterGoogle+

Die Preview startet

18. September 2013 von Kerstin

talks

Alle, die interessante Vorausdenker und –macher, zukunftsweisende Ideen und außergewöhnliche Blickwinkel und Anregungen rund um das Thema »Wie wollen wir heute und künftig leben und arbeiten?_ Wege des Wandels« schätzen und kennen lernen wollen, merken sich ab heute den 29.11.2013 schon mal vor. Denn an diesem letzten Freitag im November finden die nächsten Inspiration Lounge TALKS in der Art68 in Köln statt.

Selbstverständlich haben wir auch für diese Ausgabe der TALKS wieder besondere Interviewpartner ausgewählt, u.a. den Unternehmer und Bionade-Mitbegründer Peter Kowalsky, den Fotograf und Künstler Boris Becker und den Roman- und Drehbuchautor Christoph Gottwald, den Fine Art Trade Guild Commended Framer Bojan Radojkovic von NaturRahmen, den österreichischen Künstler René Stessl und die Kölner Newcomer Antonius Werhahn-Mees und Philipp Pongratz von Leck mich! Eis mit Stil. Die Künstlerin Eva Ohlow wird darüber hinaus für diese Inspiration Lounge TALKS eigens ein Werk erstellen.

Erstmals werden bei den TALKS am 29.11.2013 auch die Freunde der Inspiration Lounge im Rahmen eines speziellen, von uns entwickelten Freunde-Projekts Inspirationen an die Besucher geben. Mehr dazu demnächst.

Hier gibt es in den kommenden Wochen immer wieder Einblicke in die Vorbereitungen zu den Inspiration Lounge TALKS 2013/II sowie natürlich Informationen zu allen Teilnehmern und ihren unterschiedlichen Themen.

Wir freuen uns auf den 29. November 2013. Kommt vorbei – es gibt jede Menge zu entdecken.

FacebookTwitterGoogle+