Tag: Handel

Inspiration Lounge TALKS 2013_Christian Feike

16. April 2013 von Chris

christian feike_investinlife(Christian Feike_investinlife)

Internationale Konzerne haben unsere wichtigsten Lebensgrundlagen längst zu einem Riesengeschäft gemacht – mit schlimmen Folgen für Menschen und Umwelt. Wir freuen uns, mit Christian Feike von investinlife einen kritischen Beobachter dieser Vorgänge gewonnen zu haben. Anhand seines äußerst aktuellen Themas »Wasser« wird er unseren Blick darauf lenken, wie sehr wir bewusst und engagiert für den Erhalt unserer Lebensgrundlagen und Ressourcen agieren müssen, um an längst stattfindenden, negativen Entwicklungen noch etwas ändern zu können.

Die Notwendigkeit neuer Ausrichtungen und Vorgehensweisen im Finanz- und Anlagesektor ist in den letzten Jahren immer offensichtlicher geworden. Gerade auch Spekulationen um wichtige Rohstoffe und Nahrungsmittel sind heute allerdings nach wie vor für viele Geldkonzerne an der Tagesordnung, um möglichst noch »alles, was geht mitzunehmen«.

Bei investinlife dreht sich im Gegensatz dazu alles um den bewussten, nachhaltigen Umgang mit unseren wichtigen Lebensgrundlagen und Ressourcen, denn Christian Feike und seine Kollegen gehen im Finanz- und Anlagebereich mit Engagement und Überzeugung auf zukunftsweisendem Weg voraus: Sie beraten ausschließlich über grüne Anlage- und Absicherungsmöglichkeiten, die den Einklang von Mensch und Umwelt fördern und entsprechende Projekte voranbringen, statt dem Gedanken »Profitmaximierung um jeden Preis« anzuhängen. Es geht bei investinlife, im Gegensatz zum Mainstream der Anlageunternehmen und Banken, daher gerade nicht darum, bestimmte eigene Produkte »unter Hochdruck« zu verkaufen, sondern durch detaillierte und unabhängige Beratung die jeweils beste Lösung für den einzelnen Menschen zu entwickeln. Aufgrund ihres langjährigen Know-hows im Finanz- und Anlagemarkt wissen die Experten von investinlife dabei genau, worauf es ankommt, um »grün« vom heute leider weit verbreiteten »Greenwashing« zu unterscheiden.

Im Rahmen des Live-Interviews bei den Inspiration Lounge TALKS 2013 wird Christian Feike ein Thema vorstellen, das uns alle ganz grundlegend betrifft: »Wasser« – ein Menschenrecht oder demnächst eine Ware wie alle anderen, doch nur für diejenigen, die sie noch zahlen können? Das liegt vor allem auch an uns: geht es uns um den Warenwert oder den wahren Wert? Zeit, unsere Sicht-und Handlungsweisen konkret zu hinterfragen.

 

Live-Interview mit Christian Feike, investinlife

Inspiration Lounge TALKS 2013  | 27. April 2013

Öffnung 17.30 Uhr | Beginn 18.00 Uhr
Art68 | Thürmchenswall 68, 50668 Köln_Anfahrt

FacebookTwitterGoogle+

Inspiration Lounge TALKS 2012_die Dokumentation#3

26. November 2012 von Kerstin

(Christian Feike kurz vor den TALKS)

Interview mit Christian Feike_Mitbegründer und Gesellschafter von investinlife

Christian Feike von investinlife gab in seinem Inspiration Lounge Interview allen TALKS-Besucher den konkreten Impuls, bewusster über den Begriff Rendite und seine uns gewohnte Bedeutung sowie vor allem über neue Blickwinkel darauf nachzudenken.

(Kerstin Döweler, Christian Feike – Über neuen Umgang mit Rendite)

Gleich zu Beginn des Interviews gab er uns Einblicke in die Entwicklungen des Finanz- und Anlagebereichs der letzten 30 Jahre, ausgehend von den entscheidenden finanzpolitischen Deregulierungen der frühen 1980er Jahre bis zu den heute für uns alle sicht- und spürbaren Ergebnissen. Was, so Christian Feike, in den USA und in England spätestens zur Zeit der Reagan- bzw. Thatcherregierung begann, gab den wesentlichen Ausschlag für die Tatsache, dass dem heutigen, aus real erzeugten Gütern und Leistungen bestehenden Weltsozialprodukt in Höhe von 55 Billionen US Dollar unfassbare 750 Billionen US Dollar von im Umlauf befindlichen Geldwerten gegenüberstehen. Diese Geldwerte verlangen nicht nur nach neuen Anlagemöglichkeiten, um noch mehr Geld »verdienen« zu können, sie veranlassen die meisten Banken und andere Anbieter, ständig neue Anlageprodukte zu »kreieren«. Dass solche Produkte selbst für viele Experten undurchsichtig geworden sind, wurde gerade im Rahmen der Finanzkrise deutlich.

(Das Thema wurde sehr interessiert aufgenommen)

Doch was sind nun unsere Möglichkeiten, durch Hinterfragen und Ändern unserer Gewohnheiten im Anlagebereich einen positiven Wandel zu unterstützen? Christian Feike regt neue Blickwinkel an: wir müssen endlich beginnen, auch den Erhalt unserer wichtigen Ressourcen, saubere Luft, Wasser und Natur genau wie das Schaffen sozial gerechter Arbeitsbedingungen als echte Rendite zu begreifen, und nicht mehr nur die rein finanziellen Vorteile einer Anlage zu betrachten. Nur dann sind wir alle in der Lage, mit unserem Geld tatsächliche Entwicklungen in Einklang mit Mensch und Umwelt voranzubringen. Solange wir das heutige Schema F wählen und nicht nachfragen, in was wir unser Geld anlegen, dürfen wir uns nicht wundern, wenn es beispielsweise Rüstungsfirmen zugute kommt.

(Inspiration Lounge TALKS  Plakat_Christian Feike)

Wir selbst, so Christian Feike, müssen uns der Situation gewahr werden und verstehen, dass es wie bisher, gerade mit Blick auf unsere Ressourcen und zunehmende Krisen, nicht weitergehen kann. Wir müssen uns entscheiden, was wir wollen. Wollen wir wie gehabt in Anlageprodukte investieren, die keiner mehr versteht; bei denen kaum einer von uns weiß, wer wirklich im großen Stil profitiert? Oder wollen wir mit uns transparenten, überschaubaren Anlagen zukunftsfähige Ideen unterstützen, bei denen nachhaltiges Wachstum z.B. bedeutet, dass ganze Wälder aufgeforstet werden oder Wasser wieder zu Trinkwasser wird?

(Short Break)

In der kurzen Pause nach dem Interview ist immer noch deutlich zu merken, bei wie vielen TALKS-Besuchern die aufgezeigten Zusammenhänge, das Auseinanderklaffen der Zahlen 55 Billionen und 750 Billionen sowie die Frage »wer profitiert eigentlich von meiner Geldanlage?« einen starken Eindruck hinterlassen haben.

Interview mit Eliott Martin_Gründer von Moogoo-Creative Africa

Als Eliott Martin zum Interview Platz nimmt, wird es gleich dreifach international, denn er ist am Vormittag nicht nur direkt aus Paris, seinem Heimatort, angereist und berichtet uns darüber, wie er mit Moogoo kreative Ideen und Arbeit aus Afrika und Europa verbindet. Er hat uns außerdem für unseren Interviewplatz zwei in Burkina Faso hergestellte Sitzbänke und einen Tisch aus dem Moogoo-Design/Möbel-Sortiment mitgebracht.

(Kerstin Döweler, Eliott Martin_Tisch und Sitzbank von moogoo)

Gleich zu Beginn des Interviews schildert er uns, wie er im Rahmen eines Arbeitsaufenthalts in Burkina Faso einheimische Designer und Künstler kennen lernte, deren Arbeiten ihn begeisterten. Er beschloss daher, Moogoo zu gründen, um diese Möbel und Design-Accessoires auf dem europäischen, speziell dem deutschen Markt anzubieten.

(Über das moogoo Konzept)

Nachdem er allen TALKS-Besuchern das Land Burkina Faso durch seine Schilderungen näher gebracht hatte, war es an der Zeit, darüber zu berichten, warum und wie er mit Moogoo nicht nur im Designbereich, sondern auch im Fair Trade viel bewegt. Das Konzept von Moogoo beruht nämlich darauf, frische, zeitgemäße Ideen aus Burkina Faso nach Europa zu bringen. Modernes Design durch Recycling, Recycling durch Design ist daher auch ein Leitsatz von Moogoo. Es geht darum, die Kreativität der Designer und Künstler, die sie in einzigartige Möbel, Objekte und Accessoires aus nachhaltigen Materialien umsetzen, als wichtige Ressource Burkina Fasos bekannt und geschätzt zu machen. Fair Trade mal nicht mit Rohstoffen, die dann hier in Europa weiterverarbeitet werden, sondern mit fertigen, besonderen Produkten aus Afrika. Das eröffnet Burkina Faso neben den bisherigen Rohstoffexporten einen weiteren, fairen Exportweg, der darüber hinaus den durch die Weiterverarbeitung entstehenden »Mehrwert« zu einem großen Teil direkt im Land belässt. Noch dazu, so Eliott Martin, beruht unser Moogoo-Konzept nicht auf ehrenamtlicher Arbeit, wie viele Fair Trade-Konzepte sonst. »Ich bin davon überzeugt, dass jeder für seine Arbeit hier und in Burkina Faso nicht nur fair bezahlt werden, sondern davon auch seinen Lebensunterhalt vollständig bestreiten können muss. Alles andere ist nicht zukunftsfähig und damit nicht nachhaltig.

Um unser ökonomisches Prinzip umsetzen zu können, müssen wir, statt auf ehrenamtliche Arbeit zu setzen, an anderer Stelle Kosten sparen. So arbeiten wir seit dem Start von Moogoo beispielsweise mit einem bewusst kleineren, übersichtlichen Sortiment und mit einem Showroom direkt bei unserem Lager in Deutschland statt mit mehreren Ladenlokalen und vielen verschiedenen Produkten.«

(Inspiration Lounge TALKS Plakat_Eliott Martin)

Am Ende des Abends hat Eliott Martin viele Fans für seine Moogoo-Möbel sowie für seine frische Idee gewonnen, Kontinente kreativ zu verbinden.

FacebookTwitterGoogle+

Inspiration Lounge TALKS 2012_Christian Feike

29. Oktober 2012 von Chris

In wohl kaum einem ökonomischen Bereich ist in den letzten Jahren die Notwendigkeit neuer Ausrichtungen und Vorgehensweisen so deutlich geworden wie im Finanz- und Anlagesektor. Es ist uns deshalb ein besonderes Anliegen, den Blick auf neue, schon existierende und zukunftsfähige Wege zu werfen, die statt Profitgier endlich Mensch und Umwelt in den Mittelpunkt stellen. Wir freuen uns, mit Christian Feike von investinlife einen Finanz- und Anlageexperten gewonnen zu haben, der mit seinen Kollegen seit Jahren auf nachhaltige Weise vorausgeht.

Christian Feike ist unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler sowie Mitbegründer des Unternehmens investinlife. Genaue Kenntnisse des Finanz- und Anlagebereichs sowie die Überzeugung, speziell über grüne Anlage- und Versicherungsmöglichkeiten zu beraten, waren für ihn und seine Kollegen die Grundlage für die Entscheidung zur Unabhängigkeit von jeglichen Anlage- und Versicherungsunternehmen sowie für ein besonderes Beratungskonzept.

Dieses beruht darauf, jeden Kunden umfassend über sinnvolle, nachhaltige Anlagen und über eventuelle Risiken aufzuklären sowie für ihn diejenigen Möglichkeiten zu finden, die zu ihm und seinem Leben passen. Es geht damit bei investinlife, im Gegensatz zum Mainstream der Anlageunternehmen und Banken, nicht darum, bestimmte eigene Produkte zu verkaufen, sondern durch detaillierte Beratung die jeweils beste Lösung für den einzelnen Menschen zu entwickeln.«

Christian Feike und seine Kollegen machen anhand ihrer Vorgehensweisen den komplexen Themenbereich »Geldanlage« begreifbar und zeigen auf, wie wir mit einer Anlage gleichzeitig zukunftsfähige Ideen und Projekte fördern können – ganz im Sinne der Erhaltung unserer begrenzten Welt mit ihren endlichen Ressourcen. Alles beginnt damit, unsere gängigen Sicht- und Verhaltenweisen genauer zu betrachten, beispielsweise unsere Vorstellungen über Rendite oder Wachstum. Oder uns mal zu fragen: was passiert eigentlich mit meinem Geld und wer profitiert davon? In seinem Live-Interview wird Christian Feike dazu zahlreiche Impulse geben.

LIVE-Interview mit Christian Feike, Mitbegründer und Gesellschafter von investinlife

Inspiration Lounge TALKS 2012  | 17.November 2012

Öffnung 17.00 Uhr | Beginn 17.30 Uhr
Art68 | Thürmchenswall 68, 50668 Köln_Anfahrt

FacebookTwitterGoogle+

Christian Feike

27. September 2012 von Chris

(Christian Feike_investinlife)

Wenn es einen Sektor gibt, bei dem heute immer mehr Menschen merken, wie sehr wir mit den bisherigen Denk- und Vorgehensweisen nur weiter auf unbegrenztes Wachstum in einer begrenzten Welt setzen, dann ist es der Finanz- und Anlagebereich.

Für die Inspiration Lounge TALKS 2012 ist es uns deshalb ein besonderes Anliegen, die dort heute herkömmlichen Strukturen zu hinterfragen und den Blick auf neue, bereits existierende, zukunftsfähige Wege zu werfen, die endlich Menschen und Umwelt in den Mittelpunkt stellen. Wir freuen uns, dafür mit Christian Feike von investinlife einen engagierten Experten mit langjährigem Know-how im Finanz- und Anlagemarkt für ein Live-Interview gewonnen zu haben.

Wie auch seine Mitgesellschafter und Kollegen bei investinlife berät Christian Feike als unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler ausschließlich über grüne Anlage- und Absicherungsmöglichkeiten. Er verfügt in diesem Zusammenhang über detailreiche, interessante Einblicke in den komplexen Anlagebereich und weiß, worauf es ankommt, um »grün« von »greenwashing« zu unterscheiden.

Bei den TALKS werden wir mit ihm u.a. darüber sprechen, warum viele von uns bis heute so wenig darüber nachdenken, was eigentlich mit ihrem (angelegten) Geld gemacht wird. Und was können wir bewegen und positiv verändern, wenn wir einfach mal genau nachfragen und beginnen, aus neuen Blickwinkeln anders und bewusster als bisher zu agieren.

Dokumentation der Veranstaltung TALKS 2012_das Interview

FacebookTwitterGoogle+

Felix Klemme

24. September 2012 von Chris

(Felix Klemme_Outdoor Gym)

Unser Zusammentreffen mit Felix Klemme, dem Gründer von OutdoorGym, hat uns bereits im letzten Jahr im besten Sinne des Wortes bewegt. Wir lernten durch ihn nicht nur interessante Blickwinkel auf unsere Handlungsroutinen im Alltag kennen, nein, wir bekamen auch reichlich Anlass, mit kleinen, doch entscheidenden Veränderungen viel Gutes für die eigene Gesundheit und Laune zu tun.

Was uns bis heute beeindruckt, ist insbesondere, wie einfach tatsächliche Verbesserungen in diesem Bereich zu erzielen sind, wenn erst das Bewusstsein auf die besonderen Zusammenhänge von Körper, Bewegung, Luft, Licht, Nahrung, Natur und der Gemeinschaft mit anderen Menschen gelenkt wird. Felix Klemme ist hier sowohl der Experte als auch Vorausdenker und konkret Handelnder. Mit OutdoorGym hat er nicht nur ein für den Menschen und seine Umwelt agierendes Unternehmen, sondern tatsächlich eine Gemeinschaft begründet, die wieder einfach hinaus ins Grüne zieht, um dort neu zu entdecken, was wir so gut wie vergessen haben: den Spaß und Sinn von Bewegung im Freien sowie die Tatsache, dass die besten Ideen selten in starrer Haltung am Schreibtisch entstehen.

Im Rahmen der Inspiration Lounge TALKS 2012 wird Felix Klemme allen Besuchern und Teilnehmern reichlich Denk- und Handlungsimpulse geben, unseren heute üblichen Lebensstil mal genauer zu betrachten, um gleichzeitig einfache Wege zu mehr Lebensqualität und Kreativität ganz bewusst aus bewegteren Perspektiven zu betrachten.

FacebookTwitterGoogle+