Tag: Bewusstsein

Inspiration Lounge TALKS_VideoInterview mit Peter Kowalsky

05. Januar 2016 von Kerstin

VideoInterview mit Peter Kowalsky(kerstin döweler, peter kowalsky_INJU)

Direkt aus der Postproduktion kommend, gibt es ab heute das erste exklusive VideoInterview, das wir im Rahmen unserer letzten Inspiration Lounge TALKS extra für Euch aufgezeichnet haben.

Peter Kowalsky, der Mitbegründer von Bionade und inzwischen auch von INJU, nimmt in diesem Inspiration Lounge Interview persönlich Stellung zur Entwicklung des neuen Produktes, das er gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Manuel Kirsch auf dem Markt gebracht hat. Angesichts des großen Interesses, das INJU entgegengebracht wird, aber durchaus auch offener Kritik, habe ich Peter Kowalsky gefragt, warum er sich nach den Erfahrungen mit Bionade nun mit INJU erneut auf einen offensichtlich nicht einfachen und langen Weg begeben hat.

Wieso ihm auf diesem Weg und überhaupt beim Entwicklen, Um- und Durchsetzen von Ideen, ganz passend zu unserem diesmaligen TALKS-Leitmotiv_Du bist nicht allein, vor allem auch das Bewusstsein für die Verbindungen zu Mitmenschen und zur Natur weiterhelfen, hat er uns im Interview erklärt.

Genauso offen gibt er allen, die ebenfalls für sich und ihr Umfeld etwas positiv verändern und neu voranbringen wollen, u.a. den guten Tipp, den eigenen kritischen Blick besser nicht mit Kritikhörigkeit zu verwechseln.

Mehr von Peter Kowalsky im Interview.


Special Thanxx
an die Medienproduktion_bonnanwalt Service GmbH und an den ProduktionsSponsor Hoeller Rechtsanwälte.

FacebookTwitterGoogle+

Nina Schmidt

28. September 2015 von Chris

nina schmidt
(unternehmen gudrun sjödén, nina schmidt_leiterin business development)

Jedes gute Projekt braucht gute Partner, die dabei helfen, es weiter voranzubringen.

Wir freuen uns daher, das Unternehmen Gudrun Sjödén, d.h. Nina Schmidt, Leiterin des Bereichs Business Development und Marketing/Print von Gudrun Sjödén Deutschland, im Interview bei den Inspiration Lounge TALKS 2015  zu begrüßen.

Die schwedische Designerin Gudrun Sjödén gründete das Unternehmen im Jahr 1976. Ihr Firmenkonzept: Nachhaltiges Design – farbstarke Mode und Heimtextilien aus Naturmaterialien mit einzigartigem, unverwechselbaren Charakter und Betonung traditioneller skandinavischer Formensprache. Die Unternehmensgeschichte startete Gudrun Sjödén mit ihrem ersten eigenen Laden in der Stockholmer Regeringsgatan. Heute verkauft Gudrun Sjödén Mode in 52 Ländern weltweit – teils über die unternehmenseigenen Konzeptläden, teils über Versandkataloge und den eigenen Webshop. Das Unternehmen hat 20 Konzeptläden, sechs davon in Schweden, acht in Deutschland, zwei in Norwegen und jeweils einen in Kopenhagen, Helsinki, New York und London.

Mode zu entwerfen bedeutet für Gudrun Sjödén, mit Form und Farbe eine Persönlichkeit zu unterstreichen. Ein Kleidungsstück sieht sie dabei nicht als etwas Fragmentarisches, sondern stets als Teil eines größeren Ganzen. Design mit langer Lebensdauer betrachtet sie als ihren wichtigsten Beitrag zu einer schöneren, grüneren Welt – als ihre Leidenschaft und Aufgabe.

Im Projekt der Partner der Inspiration Lounge TALKS werden wir mit Nina Schmidt darüber sprechen, was es heißt, ein Produkt nicht als Einzelobjekt, sondern ökologisch eingebunden zu betrachten? Welche konkreten Schritte folgen bei Gudrun Sjödén daraus, und wie gelingt es, diese schon seit über 35 Jahren erfolgreich in unternehmerisches Handeln  umzusetzen?

FacebookTwitterGoogle+

Partner der Inspiration Lounge_Gudrun Sjödén

28. September 2015 von Chris

nina schmidt
(nina schmidt_leiterin business development von gudrun sjödén, deutschland)

Jedes gute Projekt braucht gute Partner, die dabei helfen, es weiter voranzubringen.

Wir freuen uns daher, das Unternehmen Gudrun Sjödén, d.h. Nina Schmidt, Leiterin des Bereichs Business Development und Marketing/Print von Gudrun Sjödén Deutschland, am 27. November 2015 bei den Inspiration Lounge TALKS zu begrüßen.

Die schwedische Designerin Gudrun Sjödén gründete das Unternehmen im Jahr 1976. Ihr Firmenkonzept: Nachhaltiges Design – farbstarke Mode und Heimtextilien aus Naturmaterialien mit einzigartigem, unverwechselbaren Charakter und Betonung traditioneller skandinavischer Formensprache. Die Unternehmensgeschichte startete Gudrun Sjödén mit ihrem ersten eigenen Laden in der Stockholmer Regeringsgatan. Heute verkauft Gudrun Sjödén Mode in 52 Ländern weltweit – teils über die unternehmenseigenen Konzeptläden, teils über Versandkataloge und den eigenen Webshop. Das Unternehmen hat 20 Konzeptläden, sechs davon in Schweden, acht in Deutschland, zwei in Norwegen und jeweils einen in Kopenhagen, Helsinki, New York und London.

Mode zu entwerfen bedeutet für Gudrun Sjödén, mit Form und Farbe eine Persönlichkeit zu unterstreichen. Ein Kleidungsstück sieht sie dabei nicht als etwas Fragmentarisches, sondern stets als Teil eines größeren Ganzen. Design mit langer Lebensdauer betrachtet sie als ihren wichtigsten Beitrag zu einer schöneren, grüneren Welt – als ihre Leidenschaft und Aufgabe.

Im Projekt der Partner der Inspiration Lounge TALKS werden wir mit Nina Schmidt darüber sprechen, was es heißt, ein Produkt nicht als Einzelobjekt, sondern ökologisch eingebunden zu betrachten? Welche konkreten Schritte folgen bei Gudrun Sjödén daraus, und wie gelingt es, diese schon seit über 35 Jahren erfolgreich in unternehmerisches Handeln umzusetzen?

FacebookTwitterGoogle+

TALKS 2015

29. Juni 2015 von Kerstin

nl(unterwegs – amsterdam)

Nach intensiver Vorarbeit können wir Euch mitteilen: alle Interviewpartner für die Inspiration Lounge TALKS im Herbst stehen fest. Wir freuen uns auf eine wieder einmal ganz besondere Auswahl von zukunftsweisenden Experten aus unterschiedlichen Fachbereichen.

Nachdem bei den letzten Inspiration Lounge TALKS insbesondere Vorausdenker und -macher aus dem unternehmerischen Feld im Mittelpunkt unserer Interviews standen, haben wir dieses Mal viel Wert darauf gelegt, eine ausgewogene Mischung interessanter Interviewpartner und Themen aus Wissenschaft, Kunst/Design und Wirtschaft zusammenzustellen. Gleich mehrere Aspekte haben uns dazu bewegt und inspiriert. Darunter u.a. die Feststellung, die von der langjährig engagierten Umweltaktivistin Joanna Macy formuliert wurde: ein gesellschaftlicher/ ökologischer Wandel erfordert nicht nur Leute, die Nein zu zerstörerischen Strukturen und Entwicklungen sagen. Es braucht Menschen, die vorangehen und neue, zukunftsfähige Ideen voranbringen, genau wie Menschen, die mit dem, was sie tun, wichtige Grundlagen für einen Bewusstseinswandel schaffen. Kurz: es geht um eine ganz große, interdisziplinäre Zusammenarbeit, und eben diese wollen wir auch mit den Inspiration Lounge TALKS fördern.

Entscheidend für unsere Auswahl von Interviewgästen war aber natürlich insbesondere, dass wir im Rahmen unserer Recherchen erneut auf Experten gestoßen sind, deren Schaffen wir so interessant und wichtig finden, dass wir es anhand unserer Arbeit gerne mehr ins Blickfeld bringen möchten.

In diesem Sinne, wir sehen uns bei den nächsten TALKS.

FacebookTwitterGoogle+

Inspiration Lounge TALKS 2013_Interview mit René Stessl

05. Dezember 2013 von Kerstin

rené stessl_vorbereitung(leckere Kostproben)

Nach einem kurzen Intro von uns starteten die 3. Inspiration Lounge TALKS mit dem Interview mit René Stessl. Der Künstler und Koch hatte es sich zuvor, ganz im Sinne seines Projekts 1hourrestaurant, nicht nehmen lassen, den TALKS_Besuchern bei ihrem Eintreffen in der Art68 kleine, leckere Kostproben zu servieren: Stutenbrottaler mit Gänseleberpaté, natürlich alles selbst zubereitet.

ren#e stessl_interview(im Interview mit Kerstin Döweler)

Im Interview schilderte René Stessl seine Erfahrungen, die er mit dem 1hourrestaurant an verschiedenen Orten der Welt – von Berlin bis New York – bereits gemacht hat. Insbesondere erzählte er davon, wie schön es jedes Mal ist, wenn die anfängliche Anspannung und oft vorhandenes Misstrauen der von ihm eingeladenen Gäste/Passanten beim Anblick und Genuß der ihnen servierten, österreichisch inspirierten Speisen in echte Lebensfreude umschlagen.

rené stessl_warmUp(René Stessl, volle Konzentration vor dem Interview)

Er selbst, so René Stessl, habe durch das 1hourrestaurant die Inspiration bekommen, über die eigenen Haltungen gegenüber Mitmenschen nachzudenken. »Wir lernen ja leider alle schon früh, anderen zu misstrauen und stets mit einer gewissen Ängstlichkeit durchs Leben zu gehen – und genau das habe ich ganz bewusst abgelegt. Für das Projekt 1hourrestaurant gebe ich beispielsweise alles und erwarte nichts. Seitdem geht es mir deutlich besser, ich gehe offen und positiv auf Menschen zu. Sicher, ich kann von ihnen enttäuscht werden, aber das kann jeder andere auch. Ich sehe in dem uns beigebrachten Misstrauen einfach viele Nachteile.«

rené stessl(im Austausch)

Mit dem 1hourrestaurant zeigt René Stessl, wie einfach es ist, anderen Menschen mithilfe der eigenen Fähigkeiten und Ideen etwas Gutes zu tun und dadurch ihren Alltagstrott positiv zu durchbrechen. Wir würden uns wünschen, dass dieses Projekt viele Menschen anregt, die eigenen Haltungen, Erwartungen und Handlungsweisen gegenüber anderen ebenfalls mal öfter zu hinterfragen.

rené stessl_TALKS(René Stessl und Petra Martinez, Galerie Teapot)

Die Inspiration Lounge TALKS hatten mit René Stessl auf alle Fälle eine sehr inspirierende 1. Station auf der diemaligen Entdeckungsreise zu wichtigen Aspekten von (Ideen-)Entwicklung und der Gestaltung von Gegenwart und Zukunft.

 

 

FacebookTwitterGoogle+