Tag: Austausch

Inspiration Lounge TALKS 2013_Christian Feike

16. April 2013 von Chris

christian feike_investinlife(Christian Feike_investinlife)

Internationale Konzerne haben unsere wichtigsten Lebensgrundlagen längst zu einem Riesengeschäft gemacht – mit schlimmen Folgen für Menschen und Umwelt. Wir freuen uns, mit Christian Feike von investinlife einen kritischen Beobachter dieser Vorgänge gewonnen zu haben. Anhand seines äußerst aktuellen Themas »Wasser« wird er unseren Blick darauf lenken, wie sehr wir bewusst und engagiert für den Erhalt unserer Lebensgrundlagen und Ressourcen agieren müssen, um an längst stattfindenden, negativen Entwicklungen noch etwas ändern zu können.

Die Notwendigkeit neuer Ausrichtungen und Vorgehensweisen im Finanz- und Anlagesektor ist in den letzten Jahren immer offensichtlicher geworden. Gerade auch Spekulationen um wichtige Rohstoffe und Nahrungsmittel sind heute allerdings nach wie vor für viele Geldkonzerne an der Tagesordnung, um möglichst noch »alles, was geht mitzunehmen«.

Bei investinlife dreht sich im Gegensatz dazu alles um den bewussten, nachhaltigen Umgang mit unseren wichtigen Lebensgrundlagen und Ressourcen, denn Christian Feike und seine Kollegen gehen im Finanz- und Anlagebereich mit Engagement und Überzeugung auf zukunftsweisendem Weg voraus: Sie beraten ausschließlich über grüne Anlage- und Absicherungsmöglichkeiten, die den Einklang von Mensch und Umwelt fördern und entsprechende Projekte voranbringen, statt dem Gedanken »Profitmaximierung um jeden Preis« anzuhängen. Es geht bei investinlife, im Gegensatz zum Mainstream der Anlageunternehmen und Banken, daher gerade nicht darum, bestimmte eigene Produkte »unter Hochdruck« zu verkaufen, sondern durch detaillierte und unabhängige Beratung die jeweils beste Lösung für den einzelnen Menschen zu entwickeln. Aufgrund ihres langjährigen Know-hows im Finanz- und Anlagemarkt wissen die Experten von investinlife dabei genau, worauf es ankommt, um »grün« vom heute leider weit verbreiteten »Greenwashing« zu unterscheiden.

Im Rahmen des Live-Interviews bei den Inspiration Lounge TALKS 2013 wird Christian Feike ein Thema vorstellen, das uns alle ganz grundlegend betrifft: »Wasser« – ein Menschenrecht oder demnächst eine Ware wie alle anderen, doch nur für diejenigen, die sie noch zahlen können? Das liegt vor allem auch an uns: geht es uns um den Warenwert oder den wahren Wert? Zeit, unsere Sicht-und Handlungsweisen konkret zu hinterfragen.

 

Live-Interview mit Christian Feike, investinlife

Inspiration Lounge TALKS 2013  | 27. April 2013

Öffnung 17.30 Uhr | Beginn 18.00 Uhr
Art68 | Thürmchenswall 68, 50668 Köln_Anfahrt

FacebookTwitterGoogle+

Inspiration Lounge TALKS 2013_Dr. George Berbari

12. April 2013 von Chris

dr. george berbari(Dr. George Berbari_Hirnforscher)

Dr. George Berbari, Hirnforscher und Psychiater, wurde in New York geboren und studierte Medizin u.a. an der University of Pennsylvania. Nur kurze Zeit nach Abschluss der Ausbildung wurde er 1965 zum Militärdienst nach Vietnam eingezogen und war dort auf einem Lazarettschiff stationiert. Danach arbeitete er in verschiedenen Ländern, u.a. in Australien, in Guatemala, Libanon, Israel, Frankreich und Italien, wo er als Arzt und Berater überwiegend in Zusammenarbeit mit diplomatischen Bereichen tätig war. Ab 1977 arbeitete Dr. George Berbari in New York, 1992 kam er nach Deutschland, wo er bis 2012 an der UniKlinik in Köln, zuletzt als Chefarzt und Projektleiter im Bereich Hirnforschung tätig war.

Sein Schwerpunkt ist die Erforschung von Hormonen und deren Einfluss auf die Gehirn- und sonstigen Körperfunktionen des Menschen. Als international geschätzter Experte steht er auch heute in Austausch mit anderen Forschern und hält Vorträge weltweit. In langjähriger ärztlicher und wissenschaftlicher Praxis befasste er sich immer wieder mit den Stressbelastungen und körperlichen Folgen, die durch die Anpassung des Einzelnen an die gesellschaftlichen Rahmen entstehen. Seine Empfehlung: »Self-Awareness« und »Acceptance of Life«:

Viele unserer Sicht- und Verhaltensweisen beruhen auf Routinen, die u.a. von unserer kulturellen Umgebung wesentlich mitgeprägt werden und sehr oft unbewusst ablaufen. Da wir sie uns »einverleibt« haben, fällt es uns schwer, sie im Rahmen eines Perspektivenwechsels aufmerksam »von außen« zu betrachten. In unserem Alltag voller Zeitdruck und Ablenkungen finden wir dadurch meist keinen guten Weg, die eigenen, wirklichen Bedürfnisse, Ideen, Werte und Fähigkeiten kennen zu lernen und darauf basierend adäquate Denk- und Handlungsstrukturen zu entwickeln. Doch wo es an Selbst-Erkenntnis oder eben Self-Awareness fehlt, da kann sich auch kein Bewusstsein und Gespür für die Wesensart anderer Mitmenschen, für unsere ökologischen Lebensgrundlagen und unser Eingebundensein in die Welt entwickeln. Daraus resultierende Konflikte und Schädigungen sind »vorprogrammiert«.

Bei den Inspiration Lounge TALKS 2013 erklärt Dr. George Berbari im Live-Interview aus psychologischen und medizinischen Blickwinkeln, wie uns »Selbst-Erkenntnis« und »Acceptance of Life« weiterhelfen und auf welchen Wegen wir beides Schritt für Schritt erlangen können.

Wir freuen uns, Dr. George Berbari bei den TALKS mit dabei zu haben.

 

Live-Interview mit Dr. George Berbari, Hirnforscher

Inspiration Lounge TALKS 2013  | 27. April 2013

Öffnung 17.30 Uhr | Beginn 18.00 Uhr
Art68 | Thürmchenswall 68, 50668 Köln_Anfahrt

FacebookTwitterGoogle+

Wilhelm Schlote_Intermezzo

15. März 2013 von Chris

wilhelm schlote, kerstin döweler(Wilhelm Schlote, Kerstin Döweler)

Für unsere nächsten TALKS besuchten wir vor ein paar Tagen Wilhem Schlote in seinem Atelier. Bei der letzten Veranstaltung gab der Künstler und Zeichner tiefe Einblicke in seinen erfolgreichen Klassiker »Mein Opa hat die Taschen voller Buntstifte«, eine phantasie- und geistvolle Revoluzzerreise durch den oft sehr turbulenten Lebensalltag eines Buntstiftzeichners.

Wir waren so begeistert über die großartige Resonanz und die Freude beim Publikum, dass wir meinen: »Wilhelm muss wieder her.« Gesagt, getan. Er wird wiederkommen. Und er hat diesmal einen Rucksack voller Geschichten dabei. Schmunzelnd, genau beobachtend, liebevoll im Detail und dann mit voller Wucht auf die Zwölf. Man kann gespannt sein.

wilhelm schlote im flow(1. Gespräche für die neuen TALKS_2013)

Hier sind wir gerade dabei, ein paar Ideen auszuhecken. Was alles auf Euch zukommt – ihr dürft gespannt sein.

Fazit: Könnten nur alle Meetings und Treffen so herzerfrischend sein – das wäre für den Alltag sehr belebend.

kerstin döweler im atelier(Die Dokumentation ist im Kasten)

FacebookTwitterGoogle+

Frischluft

04. März 2013 von Kerstin

tape(tape art)

Die meisten von uns sind permanent damit beschäftigt, die eigene Arbeit, Projekte, das eigene oder ein anderes Unternehmen, Vorhaben, Ideen und Aufträge voranzubringen. Spezialisiert wie wir alle heute sind, fällt es recht leicht, bei all dem Aufwand, den wir betreiben, und all der Zeit, die wir dafür einsetzen, die eigenen Themen in der persönlichen Sicht zu einem komplexen, unabhängigen Bereich für sich werden zu lassen, in dem wir täglich an unserem Lebensunterhalt und unserem Weiterkommen »feilen«.

Stellen wir uns mal vor, jeder dieser Bereiche wäre ein unterschiedlicher Raum, dann hielte sich jeder von uns mit dem, was er tut, in einem solchen, bestimmten und eigenen Raum auf. Jeder von uns kennt dann seinen Raum, die verschiedenen Sichtachsen, die er bietet, die Einrichtung. Auch den einen und anderen besonderen Winkel hat man bereits erforscht, während man seine Themen weiter voranbringt.

Stellen wir uns jetzt vor, diesen Raum wenigstens ab und an zu verlassen, um ins Freie zu treten und andere Menschen zu treffen, die genau das Gleiche getan haben. Wie wäre es, wir würden feststellen, dass wir dann alle mal frischere Luft atmen und im Gespräch zwangsläufig andere Perspektiven kennen lernen, weil Menschen, mit denen wir in Kontakt kommen, eben andere Räume beschreiben? Wie wäre es weiter, wir würden diese Erfahrungen alle weniger nur mit der Uhr messen, als danach, wie sehr sie unseren »Kosmos« erweitern und uns etwas mitnehmen lassen, das uns bleibt. So, als könne man ein Stückchen weiter in die Ferne sehen, über Räume und Häuser hinweg, auf eine ganze Landschaft hinaus. Und noch weiter gedacht: würden wir nicht am Ende reichhaltiger leben, wenn wir auf diese Weise feststellten, dass wir nicht nur alleine auf eigene Faust in unserem Raum »werken«, sondern immer auch über geteilte Ausblicke verbunden sein können; dass wir vielleicht sogar an verschiedenen Stellen an genau demselben wirken und so gemenisam etwas bewegen können?

Wir denken, es braucht mehr gute Gelegenheiten für genau solche Erlebnisse. Deshalb finden am 27.April 2013 die nächsten Inspiration Lounge TALKS statt, bei denen sich interessante Vorausdenker und –macher aus Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft sowie viele Interessierte, die ebenfalls etwas bewegen wollen, wieder in einzigartiger Atmosphäre treffen und austauschen können. Unmittelbar, persönlich, live und ganz unvirtuell von Mensch zu Mensch. Wer sich traut, kommt vorbei. See You…

 

FacebookTwitterGoogle+

PlanungsHoch

14. Februar 2013 von Chris

Die Planungen laufen auf Hochtouren. Die nächsten Inspiration Lounge TALKS 2013 werden am 27. April stattfinden. Als Location haben wir uns diesemal wieder die ART68 ausgesucht, die den TALKS schon beim letzten Mal einen Raum für angeregten Ideenaustausch gegeben hat.

Momentan sind wir viel unterwegs, um spannende Zeitgenossen und Themen für die TALKS zu versammeln. Coming soon.

FacebookTwitterGoogle+