pogo in köln

13. März 2011 von Chris


(click the pix 7 behind)

It’s pogo time

»Ich möchte Kunst so publizieren, dass sie auch für diejenigen erschwinglich ist, die sie machen.« Der in Berlin lebende Fotograf und Kameramann  Claudio Pfeifer entwickelte ein lässiges Verlagskonzept. Schwerpunkt: Fotografie, Design und Illustration im roughen Fanzine-Format. Und das Geniale – pogo books sind schon für knapp 10.- € erhältlich – aktuell auch im sprungturm bis Ende März.

Schon zur Eröffnung am Freitag wurde bei bester Stimmung zahlreich geblättert und gekauft.

Weiter so.

FacebookTwitterGoogle+