Loslassen – Loslegen

10. Oktober 2013 von Chris

Bionade Peter Kowalsky(Peter Kowalsky)

Wir freuen uns, den Unternehmer Peter Kowalsky, Mitentwickler und Mitbegründer von Bionade, bei unseren Inspiration Lounge TALKS am 29. November 2013 mit dabei zu haben.

Das alkoholfreie Erfrischungsgetränk Bionade entwickelte sich zu Beginn des neuen Jahrtausends vom unbekannten Newcomer aus der Rhön zu einer internationalen Erfolgsgeschichte. Peter Kowalsky ist einer der Mitentwickler des Getränks und war seit 1997 als geschäftsführender Gesellschafter der Firma Bionade International GmbH verantwortlich für Forschung, Marketing und Vertrieb. Im Jahr 2012 verkauften er sowie die anderen Mitglieder der Familie Kowalsky ihre Anteile an Bionade. Seit diesem Zeitpunkt stellt Peter Kowalsky sein Know-how im Rahmen der Initiative Sustainable Business Angels jungen Unternehmern zur Verfügung und arbeitet inzwischen ebenfalls an neuen, eigenen Projekten.

Wer, wie Peter Kowalsky, über 20 Jahre für die Entwicklung, den Aufbau und Erfolg eines Produkts und einer Marke gearbeitet hat, der weiß, was es heißt, eine Idee umzusetzen und dafür steinige Wege zu gehen. Da ist die Startphase, in der niemand außer einem selbst daran glaubt, dass es gelingen kann. Dann das Zweifeln, weil der Zeitgeist der 1990er Jahre nach allem möglichen verlangt, nur nicht nach einer Öko-Brause. Kaum im neuen Jahrtausend, vermeintlich über Nacht, der große Erfolg mit zugehörigen Nebenwirkungen, beispielsweise zahlreichen Auszeichnungen wie Ökomanager des Jahres, Mittelständler des Jahres etc. Schließlich: der Ausstieg aus dem selbst gegründeten Unternehmen mitsamt Abschied von einem Produkt und einer Marke, die unmittelbar mit der eigenen Familie und der eigenen Person verbunden sind..

Wer das alles erlebt hat, kann davon berichten, wie es ist, von einer Idee und einer Entwicklung loszulassen, deren Dauer fast die Hälfte des eigenen Lebens ausmacht. Geht das überhaupt? Loslassen, in einer solchen Situation? Es ist nicht nur zu schaffen, sagt Peter Kowalsky, sondern auch notwendig: » Du kannst dich nicht ewig an Dingen bzw. nur an Erreichtem festhalten. Das Leben geht weiter, die Welt ändert sich. Diesen Wandel, überhaupt die Änderungen um sich herum nicht als Übel, sondern als eigene Entwicklungsmöglichkeiten wahrzunehmen, das ist wichtig. Es geht darum, sich das bisher Gelernte bewusst zu machen,  es auch zu hinterfragen und dann in neuen Kontext zu bringen – und natürlich geht es genauso um die Frage, welche Positionen und Werte man sich dabei bewahrt.

Was geht, was bleibt, was kommt also? Wir freuen uns auf das Live-Interview mit Peter Kowalsky bei den Inspiration Lounge TALKS über die positiven Seiten von Veränderungen und die Möglichkeiten, mit den eigenen Ideen für sich selbst und darüber hinaus Besonderes zu bewegen.

 

FacebookTwitterGoogle+