Inspiration Lounge TALKS 2015_Dirk Kropp

07. September 2015 von Kerstin

dirk kropp_preview(aikido-meister, gründer von aikido üben)

Wir freuen uns sehr, Dirk Kropp, Aikido-Meister 7.Dan, und Gründer von Aikido Üben in Köln als Interviewpartner bei unseren Inspiration Lounge TALKS am 27. November 2015 dabei zu haben.

Im Alter von 16 Jahren begann Dirk Kropp mit Aikido, mit 20 Jahren beschloss er, sein gerade begonnenes Studium abzubrechen, um sich ganz seinem täglichen Training zu widmen. Er machte Aikido zu seinem Beruf. 2011 wurde ihm der 7. Dan verliehen.

Seit den 1980er Jahren pflegt Dirk Kropp seine Verbindungen zu den Wurzeln des Aikido durch regelmäßige Besuche in Japan. Im Aikikai Honbu Dojo in Tokio übte er bei Kisshomaru Ueshiba und inzwischen bei dessen Sohn Moriteru Ueshiba. Von 1983 bis zu seinem Tod 1988 war Dr. Kokichi Hatakeyama, Arzt und Schwertmeister, sein Mentor und Förderer in Japan. Als Gründungsmitglied gehört Dirk Kropp dem Bundesverband der Aikido-Lehrer an.

1985 eröffnete Dirk Kropp gemeinsam mit Hans‑Jürgen Klages ein rein auf Aikido ausgerichtetes Dojo in Köln. Nachdem er in den 1990er Jahre beschloss und begann, seinen Aikido-Stil zu verändern, trennten sich 1997 die Wege der beiden Gründer. Seitdem leitet Dirk Kropp das Dojo sowie die täglichen Übungsstunden in alleiniger Verantwortung. Über die Jahre schätzt eine wachsende Zahl von Menschen seinen besonderen Aikido-Stil, das Dojo wird zum größten in Europa.

Die japanische Verteidigungskunst Aikido kommt ohne Gegenangriffe aus. Der von Dirk Kropp entwickelte Aikido-Stil verbindet das Training mit Meditation, eine Übungsmethode im Geist der japanischen Zen-Wege. Wenige Aikido-Techniken werden bewusst und in Konzentration wiederholt ausgeführt, um so in die Feinheiten einzusteigen. Dieses meditative Üben macht aus Aikido ein einzigartiges Persönlichkeitstraining, denn gerade in einer gewaltlosen Verteidigungskunst lassen sich menschliche Stärken fördern, die entscheidend für einen guten Umgang miteinander sind: Selbstsicherheit, Standfestigkeit, Mut, Geduld, Einfühlungsvermögen, Toleranz, Kontaktfähigkeit, Verantwortung für sich und andere, sowie Sicherheit und Gelassenheit in Stresssituationen.

Die Erfahrung von Dirk Kropp über die Wege zu anderen Perspektiven auf Umfeld und Mitmenschen und zu einem guten Umgang miteinander sind aus unserer Sicht einfach unerlässlich, insbesondere wenn das Leitmotiv unserer Inspiration Lounge TALKS Du bist nicht allein lautet.

Wir freuen uns daher, dass er im Inspiration Lounge Live-Interview Einblicke in seinen Weg geben wird, der persönliche Stärken fördert und aufzeigt, wie sehr sich diese von dem unterscheiden, was wir heute meist als »stark« betrachten.

FacebookTwitterGoogle+